Ausschuss Technik im Weinbau (ATW)

Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz, Geisenheim


Der ATW wird seit seiner Gründung im Jahre 1952 von den drei Trägerorganisationen „Deutsche LandwirtschaftsGesellschaft“ (DLG), „Deutscher Weinbauverband“ (DWV) und dem „Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft“ (KTBL) getragen.

Die Aufgabe des ATW besteht in der Weiterentwicklung der Technik, d. h. der Anbautechnik im Weinbau sowie der Technik in der Kellerwirtschaft. 

Ein weiteres Arbeitsgebiet liegt im Bereich des betrieblichen Managements.

 

 

Nachfolgend werden die Schwerpunkte der einzelnen Arbeitsbereiche für die künftigen Jahre dargestellt:


MANAGEMENT UND VERTRIEB


● Rationalisierungsmaßnahmen im Weinbaubetrieb
● Nutzung und Verbesserung von Management-Informationssystemen
● Verstärkter Einsatz weinbaulicher und kellerwirtschaftlicher Produktionsplanung
● Optimierung der internen und externen Logistik



 

 

KELLERWIRTSCHAFT

● Rationalisierung und Kostenreduzierung im Weinausbau
● Gärkontrolle und Gärsteuerung
● Automatisierung und Steuerung von Prozessabläufen
● Einsatz physikalischer Verfahren in der Weinbereitung
● Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit im oenologischen Prozess


WEINBAU


● Technische Lösungen für die Bewirtschaftung im Steillagenweinbau
● Arbeitszeiteinsparung durch Präzisionsweinbau / Sensorsteuerrung
● Nachhaltigkeit, umweltschonende Bewirtschaftungsverfahren
● Weiterentwicklung technologischer Verfahren/mehrreihige Anbauverfahren 
● Qualitätsoptimierung im Anbau / Rückverfolgbarkeit
● Ergonomie und Sicherheit im Rahmen der Mechanisierung